Dr. Margit Göttert

Geschäftsführung und wissenschaftliche Koordination der Aktivitäten des gFFZ

Kontakt
Tel. (069) 1533-3150
Fax (069) 1533 3151
E-Mail: goettert.m@gffz.de

Besucher_innen-Adresse
BCN, Nibelungenplatz 3, Raum 720-721 (7. Stock, Eingang Nord)

Arbeitsschwerpunkte

  • Forschungspolitische Entwicklungen im Bereich Frauen- und Genderforschung
  • Wissenschaftspolitik
  • Wissenschaftsmanagement
  • Forschungs- und Antragsberatung
  • Organisationsberatung der Hochschulen im Hinblick auf Gender Mainstreaming Prozesse und die Implementierung von Gender in Lehre und Forschung
  • Networking
  • Wissenstransfer

Forschungsschwerpunkte

  • Gender und MINT
  • Regionalgeschichtsforschung
  • Geschichte der ersten deutschen Frauenbewegung
  • Geschichte der sozialen Arbeit, Biografieforschung
  • Genealogische und familiengeschichtliche Forschung

Berufliche Tätigkeiten

Seit 01.03.2001Wissenschaftliche Koordinatorin des Gender- und Frauenforschungszentrums der hessischen Hochschulen (gFFZ) mit Sitz an der Frankfurt University of Applied Sciences (vormals FH Frankfurt am Main) seit seiner Gründung
1999–2001Redaktionsassistentin beim ZDF in Mainz im Programmbereich Kinder und Jugend, Bereich Zentrale Aufgaben
1992–1994Geschäftsführung und konzeptionelle Leitung im Frauenzentrum Mainz e.V., Neuaufbau der Geschäfts- und Beratungsstelle
1989–2009Selbstständige Tätigkeit als Autorin, Wissenschaftlerin und Dozentin

 

 

Wissenschaftliche Qualifikation

14.12.1998Promotion an der Johann-Wolfgang Goethe Universität in Frankfurt/Main im Fachbereich Soziologie bei Prof. Dr. Ute Gerhard
01/1995–06/1995Junior Fellowship am Institut für die Wissenschaften vom Menschen, Wien
1989–1995Teilnehmerin der Forschungsgruppe „Alte und neue Frauenbewegungen“ am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Frankfurt am Main bei Prof. Dr. Ute Gerhard
1981–1988Studium der Soziologie an der Philipps-Universität Marburg und der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt/Main

 

 

Publikationen

Monographien

Margit Göttert / Elke Schüller (Hg.) (2012): Mehr Studentinnen für MINT an hessischen Fachhochschulen. Dokumentation der Tagung am 22.09.2011 an der Technischen Hochschule Mittelhessen. Frankfurt am Main, Juni 2012, ISBN-Nr. 978-3-943029-08-6 (online-Publikationen des gFFZ)

gFFZ (Hg.) (2007): Förderung von Genderkompetenz in der Lehre. Berichte von Modellprojekten an hessischen (Fach-)Hochschulen 2005-2006. Forschungsberichte des gFFZ Bd. 4

Margit Göttert/Karin Walser (Hg.) (2002): Gender und soziale Praxis. Band 1 der Werkstattberichte des gFFZ. Königstein im Taunus: Ulrike Helmer Verlag

Göttert, Margit (2000): Macht und Eros. Frauenbeziehungen und weibliche Kultur um 1900 – eine neue Perspektive auf Helene Lange und Gertrud Bäumer. Königstein im Taunus: Ulrike Helmer Verlag

Zeitschriften- und Buchbeiträge

Margit Göttert/Elke Schüller (2009a): Statistische Auswertung der Studierendenzahlen unter Genderaspekten. In ausgewählten Studiengängen der MINT-Fächer, der Sozialen Arbeit und der Pflege an den (Fach-)Hochschulen Darmstadt, Frankfurt am Main, Fulda und Wiesbaden von 1999 bis 2007/8. Frankfurt am Main (hekt. Manuskript). http://www.gffz.de

Margit Göttert/Elke Schüller (2009b): Sonderauswertung zur aktuellen Geschlechterverteilung der Studierenden in den Bachelor-Studiengängen der ingenieurwissenschaftlichen Studienbereiche im WS 2008/09. Frankfurt am Main (hekt. Manuskript). http://www.gffz.de

Göttert, Margit (2004): Gertrud Bäumer und Marianne Weber. Kampfgefährtinnen im Bund deutscher Frauenverein. In: Bärbel Meurer (Hg.): Marianne Weber. Beiträge zu Werk und Person. Tübingen: Mohr Siebeck.

Göttert, Margit (2000): (Stief-)Schwestern? Notizen zu 130 Jahren Frauen- und Lesbenbewegung(en), in: Ariadne. Almanach des Archivs der deutschen Frauenbewegung, Heft 37-38.

Göttert, Margit (1997): Bäumer, Gertrud (Kurzbiographie); Lange, Helene (Kurzbiographie). In: Manfred Asendorf/Rolf von Bockel (Hg.): Demokratische Wege. Deutsche Lebensläufe aus fünf Jahrhunderten. Ein Lexikon. Stuttgart/Weimar: J. B. Metzler Verlag.

Göttert, Margit (1996): Zwischen Betroffenheit, Abscheu und Sympathie. Die alte Frauenbewegung und das "heikle Thema" Homosexualität. In: Ariadne. Almanach des Archivs der deutschen Frauenbewegung, Heft 29.

Göttert, Margit (1995): "Mir sind die frauenrechtlerischen Ideen direkt eingeboren". Anna Pappritz (1861-1939). In: Ariadne. Almanach des Archivs der deutschen Frauenbewegung, Heft 28.

Göttert, Margit (1993): "'...als würde die geheime Kraft der Erde einem mitgeteilt!' Frauen, ihre Freundschaften und Beziehungen in der alten Frauenbewegung." In: L'homme. Zeitschrift für feministische Geschichtswissenschaft, 4.Jg., Heft 1.

Göttert, Margit (1991) "'Chloe liebte Olivia...'. Frauenbeziehungen als Gegenstand historischer Forschung." In: Beate Fieseler/Birgit Schulze (Hg.): Frauengeschichte: gesucht - gefunden?: Auskünfte zum Stand der historischen Frauenforschung. Köln/Weimar/Wien.

Göttert, Margit (1989) "Über die Wuth, Frauen zu lieben.' Die Entdeckung der lesbischen Frau." In: Feministische Studien, 7. Jg, Nr. 2

 

Tagungsberichte und Rezensionen

Göttert, Margit (1992): Symposium "Facetten deutschsprachiger Lesbenforschung"  (Tagungsbericht). In: Feministische Studien, 10. Jg., Nr. 1

Göttert, Margit (2000): Johanna Gehmacher: Völkische Frauenbewegung. Deutschnationale und nationalsozialistische Geschlechterpolitik in Österreich (Rezension), in: Feministische Studien, 18. Jg., Nr. 1, S. 159-161.