Detailansicht zum Projekt

TitelÄlterwerden in der Pflege. Eine empirische Untersuchung zur Situation langjährig berufstätiger Frauen in der Krankenpflege
Name der ForscherInnenProf. Dr. phil. Dipl. Päd. Margret Flieder
Institution, an der die Forschung durchgeführt wurde (Fachhochschule, Fachbereich)Evangelische Fachhochschule Darmstadt, Fb Pflegewissenschaft
StichwortePflegeberufe, Verweilzeit im Beruf, Frauen, Fluktuation
KurzbeschreibungAusgangsfragen waren: - Was hält Krankenschwestern im Beruf? - Wie erleben langjährig berufserfahrene Pflegende ihr eigenes Älterwerden, die Zusammenarbeit von Jung und Alt, die zahlreichen Innovationen?
Ziele: - Annahmen über Verbleib und Fluktuation von Pflegenden aktualisieren - Kompetenzprofile von Pflegenden herausarbeiten - Frauenförderliche Arbeitsbedingungen charakterisieren - Berufsbiografien aufarbeiten.
Methodische Umsetzung: - Es wurden Befragungen mit standardisierte Fragebögen durchgeführt - Zusätzlich wurden qualitative Interviews geführt - Die Auswertungen erfolgten nach der grounded theory.
Forschungsergebnisse: - Annahmen zu Fluktuation und Verbleib wurden konkretisiert und korrigiert - Ein höheres Lebensalter ist eine Ressource im Arbeitsprozess - Die Arbeits- und Fortbildungsbedingungen in der Pflege sind tendenziell diskriminierend für Frauen.
Finanzierung, FördermittelEigenfinanzierung
Laufzeit02/1998-02/2002
Veröffentlichungen im Zusammenhang mit diesem ForschungsprojektWas hält Pflegende im Beruf? Annahmen und Irrtümer über Motivation und Verbleib in der Pflege (2001). Tagungsband der 3rd International Conference of Nursing and Nursing Science, CD Rom, DoKon Strohmeier & Lindenberg, Erlangen. Zwanzig Jahre in der Pflege ? Was hält die Mitarbeiter? Ergebnisse einer Studie zur Motivation 'altgedienter Pflegekräfte' (2001). In: Die Schwester/Der Pfleger, 40. Jg. (5), S. 423-425 Schnell weg? Verbleib und Fluktuation im Pflegeberuf (2001). IN: Dr. med. Mabuse, 26. Jg. (10), S. 29-32. Älterwerden in der Pflege. Eine empirische Untersuchung zur Situation langjährig berufstätiger Frauen in der Krankenpflege (2001). Eingereichte Dissertation an der Universität Bremen, 240 S. Aufgeben oder Durchhalten? Zum Mythos von Fluktuation und Verbleib im Pflegeberuf (2002). IN: Quer ? denken, lesen schreiben. Ausgabe 05/02, S. 12-16. Was hält Krankenschwestern im Beruf? Eine empirische Untersuchung zur Situation langjährig berufstätiger Frauen in der Krankenpflege (2002). Mabuse-Verlag, Frankfurt/M., 200 S.
Kontakt Prof. Dr. Margret Flieder
EFH Darmstadt
FB Pflege- und Gesundheitswissenschaften
Zweifalltorweg 12
D-64293 Darmstadt
flieder@efh-darmstadt.de