Detailansicht zum Projekt

TitelErfolgsfaktoren weiblicher Führungskräfte
Namen der ForscherInnenProf. Dr. Karin Stüfe
Institution, an der die Forschung durchgeführt wurde (Fachhochschule, Fachbereich)Fachhochschule Wiesbaden, Fachbereich SuK
MitarbeiterInnenVerena Ehrhardt, Dirk Göttenauert, Arkadius Michalczyk, Katrin Olms, Stefanie Recht
Stichworteweibliche Führungskräfte
KurzbeschreibungZiel des Forschungsvorhabens war es, eine Primäruntersuchung zum Führungsverhalten weiblicher Führungskräfte in technischen Berufen und in der Wirtschaft durchzuführen. Zu diesem Themenkomplex lagen bisher keine bzw. nur sehr wenige Primärdaten vor. So wurden im Rahmen des Forschungsprojektes ca. 400 weibliche Führungskräfte befragt. Dies erfolgte mittels standardisierter Umfragen, Online-Befragungen, persönlicher Interviews, zahlreicher Zwiegespräche und Gedankenaustausch. Unter anderem befragt wurden bekannte Persönlichkeiten wie zum Beispiel Nina Ruge, Brigitte Bastgen, Petra Gerster, Ruth Wagner, Maria Jepsen, Anne Will sowie zahlreiche weibliche Führungskräfte aus großen, mittleren und kleinen Unternehmen wie Deutsche Bank AG, Opel Rüsselsheim, Siemens AG, BWM AG, ZDF, Nasauische Sparkasse, Wiesbadener Volksbank, BDO Hamburg, GfK AG Nürnberg, KPMG Berlin, PricewaterhouseCoopers, Roche Diagnostics GmbH, Schwab Versand, Aventis GmbH, Bain & Company, Boehringer, EADS München, Framatone Offenbach, Commerzbank AG, Ernst & Young AG, Enterprise, Horbach Wirtschaftsberatung, YourSales Speyer, zahlreiche öffentliche Verwaltungen und weitere Firmen und Einrichtungen. Die Studie erstreckte sich insgesamt über 12 Monate. Davon waren ca. 3 Monate Vorbereitungszeit, etwa von Juni 2003 bis August 2003, das eigentliche Forschungsprojekt erstreckte sich wie geplant von September 2003 bis April 2004 und die Abschlussarbeiten dauerten ca. bis Dezember 2004. Die Ergebnisse des Forschungsprojektes können als repräsentativ gewertet werden. Ergebnisse: Zunächst wurde mit Hilfe einer selektiv-holistischen Vorgehensweise ein ganzheitliches Modell zum Führungsverhalten aufgezeigt. Auf der Basis dieses Modells wurden die Befragungen konzipiert. Als Ergebnisse dieser Befragungen konnten neue Erkenntnisse über die Erfolgsfaktoren weiblicher Führungskräfte in technischen Berufen und in der Wirtschaft gewonnen werden. Als zusammenfassendes Erkenntnis konnten 5 grundlegende Erfolgstypen identifiziert werden.
Finanzierung, FördermittelBundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Laufzeit9/2003-12/2004
Veröffentlichungen im Zusammenhang mit diesem Forschungsprojektin Vorbereitung, siehe auch unter http://www.prof-stuefe.de/
KontaktProf. Dr. Karin Stüfe
University of Applied Sciences - Fachhochschule Wiesbaden
Am Brückweg 26
D-65248 Rüsselsheim
Tel. ++49(0)6142 898122
Fax ++49(0)6142 898121
stuefe@suk.fh-wiesbaden.de