Detailansicht zum Projekt

TitelGeschlechtsspezifische Sexualentwicklung im frühen Kindesalter
Namen der ForscherInnen Prof. Dr. Ilka Quindeau
Institution, an der die Forschung durchgeführt wurde (Fachhochschule, Fachbereich)Frankfurt University of Applied Sciences, Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit
KooperationspartnerProf. Dr. Micha Brumlik, Fachbereich Erziehungswissenschaften, Universität Frankfurt am Main
Stichwortekindliche Sexualität, sexuelle Entwicklung, Einwanderungsgesellschaft
KurzbeschreibungExistenz und Formen kindlicher Sexualität stellen bis heute ein in der Forschung äußerst kontrovers diskutiertes Thema dar. Zu beobachten ist einerseits die Omnipräsenz von Sexualität im öffentlichen Raum, erzeugt wird eine Dauererregung, die unvermeidlich auch Kinder affiziert. Daneben gibt es nicht zuletzt aufgrund der breiten öffentlichen Debatte über sexuellen Missbrauch eine zunehmende Zurückhaltung bis hin zur offenen, häufig fundamentalistisch gefärbten Ablehnung des Sexuellen. Die Haltungen zur Sexualität sind darüber hinaus in hohem Maße kulturell geprägt, insbesondere die Religion spielt eine bedeutsame Rolle. Insgesamt herrscht große Unsicherheit bei ErzieherInnen und Eltern, ob und ggf. welche sexuellen Äußerungsformen von Kindern entwicklungsgerecht sind, wo und wann Interventionen geboten sind.
Im Rahmen des Projekts soll der gegenwärtige internationale Forschungsstand zur Frage infantiler Sexualität in den Bereichen  Entwicklungspsychologie, Erziehungswissenschaft,  sowie Kinder- und Jugendpsychiatrie dokumentiert und evaluiert werden. An diese Erhebung schließt sich eine Bedarfsermittlung an, die insbesondere die kulturellen und religiösen Differenzen in einer Einwanderungsgesellschaft berücksichtigt: So wird untersucht, in welchen Bereichen  Wissens-, Handlungs- und Beratungsbedarf  bei ErzieherInnen einerseits sowie Eltern andererseits besteht
Finanzierung, FördermittelLand Hessen
Laufzeit2006-2009
Veröffentlichungen im Zusammenhang mit diesem ForschungsprojektQuindeau, Ilka & Sigusch, Volkmar (Hg.) (2005). Freud und das Sexuelle. Frankfurt am Main: Campus
Quindeau, Ilka (2005). Sexuelles Begehren als Einschreibung.
Zeitschrift für Sexualforschung, Heft 1, 2005
Kontakt Prof. Dr. Ilka Quindeau
Frankfurt University of Applied Sciences
Fachbereich 4: Soziale Arbeit und Gesundheit
Nibelungenplatz 1
D-60318 Frankfurt
quindeau@fb4.fra-uas.de