Detailansicht zum Projekt

TitelKarriereperspektiven berufstätiger Mütter
Namen der ForscherInnenProf. Dr. Yvonne Ziegler, Prof. Dr. Regine Graml, M.A.
Institution, an der die Forschung durchgeführt wurde (Fachhochschule, Fachbereich) Frankfurt University opf Applied Sciences
Fb 3 Wirtschaft und Recht
StichworteKarriere, Mütter, berufliche Entwicklung, Förderung, Wiedereinstieg
KurzbeschreibungIn Germany, women and especially working mums are still underrepresented in man-agement positions. Plus, the discussion about working mums is very controversial and emotional. In the context of these facts, this study analyzes the situation of work-ing mums in Germany. The underlying hypothesis of the research is, that mothers are discriminated in their careers, that they have special demands on their position and that they face discriminating behaviour at their workplace. The study is designed as online-questionnaire with quantitative and qualitative elements. The intention is to gain consolidated findings about career-minded women and to improve the situation of working mums in Germany.

Die Beschäftigungsquote von Frauen in Deutschland liegt nach wie vor deutlich unter der Quote von männlichen Beschäftigten. Darüber hinaus sind Frauen und insbe-sondere berufstätige Mütter in Führungspositionen unterrepräsentiert. Auch wird die Diskussion um die Berufstätigkeit von Müttern in Deutschland sehr digital und emoti-onal geführt. Die deutsche Bezeichnung ‚Rabenmutter’ für berufstätige Mütter macht die Kontroverse deutlich.
Auf welche Karrierebedingungen und Verhaltensweisen berufstätige Mütter in ihrem Arbeits- und Karriereumfeld tatsächlich treffen, wird im Rahmen dieses Forschungs-projekts empirisch untersucht. Die zugrunde liegenden drei Kernthesen sind, dass Mütter erstens in ihrer Karriereentwicklung benachteiligt sind, zweitens andere Anforderungen an eine berufliche Position als ihre Kollegen und Kolleginnen stellen und drittens diskriminierende Verhaltensweisen erleben.
Ziel der Untersuchung ist es, fundierte Erkenntnisse über die Situation karriereorien-tierter Mütter in Deutschland zu gewinnen und publik zu machen. Darüber hinaus zielt das Forschungsvorhaben darauf ab, die berufliche Situation für Mütter und junge Frauen mit Kinderwunsch zu verbessern. Durch die Veröffentlichung der Ergebnisse soll das Thema stärker ins Bewusstsein gerückt werden und Druck auf Unternehmen ausgeübt werden, die Rahmenbedingungen entsprechend der erhobenen Anforde-rungen der Mütter entsprechend zu verbessern. Darüber hinaus soll es einen Beitrag zum Bewusstseinswandel leisten.

Im Einzelnen wird empirisch untersucht, welche Faktoren die berufliche Entwicklung von karriereorientierten Müttern beeinflussen, z.B.
•    wie reibungslos der Wiedereinstieg einer Mutter nach einer Mutterschutz/ Elternzeit erfolgt
•    welche Einstellung Vorgesetzte und Kollegen zu Schwangerschaft und Eltern-schaft zeigen
•    wie berufstätige Mütter ihre berufliche Förderung einschätzen
•    welche Wertigkeit dem Beruf im Vergleich zur Familie beigemessen wird
•    welche Anforderungen Mütter an eine berufliche Position stellen

Um mögliche Verbesserungen für karriereorientierte Mütter zu initiieren, müssen Informationen direkt von den betroffenen Frauen abgefragt werden. Bei der empirischen Untersuchung ist eine umfassende Online-Befragung von Müttern geplant. In dem halbstandardisierten Fragebogen werden 43 Items abgefragt. Die Untersuchungsmethodik wurde so gewählt, dass sowohl quantitative als auch qualitative Elemente erfasst werden.

Aufbauend auf den Forschungsergebnissen werden Handlungsvorschläge für karrie-reorientierte Mütter und Unternehmen erarbeitet und publiziert. Darüber hinaus wird den Frauen und Unternehmen Unterstützung bei der Umsetzung der Maßnahmen angeboten.
Finanzierung, Fördermittelnoch offen /open
Laufzeit2 Jahre / 2 years
Veröffentlichungen im Zusammenhang mit diesem ForschungsprojektZiegler, Yvonne: Japanische Frauen in Führungspositionen – Untersuchung des Karriereweges und die Motivation zum Aufstieg bei 25 Karrierefrauen. München und Mering 1999

Ziegler, Yvonne: Karrieremöglichkeiten für Frauen in Unternehmen in Japan, in: Robertson, Caroline (Hg.): Japan wohin? – Wirtschaft, Politik und Gesellschaft im 21. Jahrhundert. Karlsruhe 2001.
KontaktProf. Dr. Yvonne Ziegler
Prof. Dr. Regine Graml
Frankfurt University of Applied Sciences
Fb 3 Wirtschaft und Recht
Nibelungenplatz 1
D-60318 Frankfurt am Main
yziegler@fb3.fra-uas.de
graml@fb3.fra-uas.de