Detailansicht zum Projekt

TitelPartnergewalt gegen Frauen und Gesundheit: Hilfesuchverhalten der Betroffenen
Name der ForscherInnenDipl.-Soz. Petra Brzank, MPH
Institution, an der die Forschung durchgeführt wurde (Fachhochschule, Fachbereich)Berlin School of Public Health
StichworteIntime Partnergewalt gegen Frauen, Gesundheit, Hilfesuchverhalten, Intervention
KurzbeschreibungIntime Partnergewalt gegen Frauen gilt weltweit wegen seines Ausmaßes und seiner gravierenden Folgen für die physische, mentale und soziale Gesundheit als ein gravierendes Problem. So sieht die WHO in der Partnergewalt einen wesentlichen Risikofaktor für die Gesundheit und das Wohlbefinden von Frauen. Obwohl seit den 1970erJahren ein breites Netz an Unterstützung für von Gewalt betroffene Frauen in Deutschland aufgebaut wurde, wird diese nur von einem im Vergleich zum Ausmaß geringen Teil der Frauen in Anspruch genommen. Scham- und Schuldgefühle gepaart mit einem durch die erlittene Gewalt minimierten Selbstwertgefühl und der einhergehenden sozialen Isolation hindern Frauen daran, Hilfe zu suchen.

Um das Unterstützungsangebot besser anzupassen, steht im Fokus der Sekundäranalyse der Repräsentativstudie „Lebenssituation, Sicherheit und Gesundheit von Frauen in Deutschland“ (BMFSFJ 2004) daher die Frage: Welche Faktoren beeinflussen das Hilfesuchverhalten von Gewalt betroffenen Frauen? Untersucht werden demografische und Gesundheitsindikatoren, der Einfluss von personalen und sozialen Ressourcen sowie multiple Gewalterfahrung und die Schwere der erlittenen Partnergewalt. Nach einer univariaten Analyse erfolgt eine Korrelations- sowie Regressionsanalyse um jene Konstrukte zu ermitteln, deren Einfluss in einem Strukturglei-chungsmodell weiter untersucht werden. Das Ergebnis der Analyse wird für die bessere Ausgestaltung des Hilfsangebotes insbesondere auch im niedrigschwelligen Bereich der Gesundheitsversorgung von Bedeutung sein.
Finanzierung, FördermittelPromotionsstelle als gleichstellungspolitische Äquivalenzmaßnahme im Rahmen des von Bund und HMWK finanzierten Professorinnenprogramms
Laufzeit 3/2009 bis 3/2012
Veröffentlichungen im Zusammenhang mit diesem ForschungsprojektBrzank, P./Blättner B./Maschewsky-Schneider U. (2010): „Intimate Partner Violence against Women: Victims’ Help Seeking Patterns“. Inj Prev 16 (Suppl 1): A207.

Brzank, P. (2010): Intimate Partner Violence against Women: Victims’ Help Seeking Patterns.” Poster auf der europäischen Konferenz “Interpersonelle Gewalt und Interventionen im Gesundheitsbereich: Innovation – Implementation – Nachhaltigkeit” am 6. Mai 2010 an der Hochschule Fulda.
KontaktPetra Brzank, Hochschule Fulda
Fachbereich Pflege und Gesundheit
Marquardstr. 35
D-36039 Fulda
Petra.Brzank@pg.hs-fulda.de