Detailansicht zum Projekt

TitelPflegewissenschaft und Geschlecht. Wie die 'weibliche Pflege' zur 'männlichen' Wissenschaft wird
Name der ForscherInnenProf. Dr. Ulrike Höhmann, M.A. Eva-Maria Krampe, M.A. Dinah Kohan
Institution, an der die Forschung durchgeführt wurde (Fachhochschule, Fachbereich)Evangelische Fachhochschule Darmstadt, Fb Pflegewissenschaft
KooperationspartnerHESSIP - Hessisches Institut für Pflegeforschung Frankfurt
StichwortePflege, Geschlecht, Pflegewissenschaft
KurzbeschreibungAusgangssituation/Ausgangsfrage: Warum finden gender-bezogene Fragestellungen selten Eingang in die Arbeit der ersten Generation der Pflegewissenschaftlerinnen in Deutschland? Ziele: Ziel des Projektes ist es, den wissenschaftlichen Diskurs, der in den 70er und 80er Jahren zur Etablierung von Pflegeforschung und dann in den 90er Jahren um die Etablierung der Studiengänge geführt wurde, zu untersuchen. Dabei soll es darum gehen, die Diskussion um die Festlegung der sogenannten Bezugswissenschaften und Methodologien und Methoden daraufhin zu untersuchen, in welcher Weise sie die Bedeutung der Strukturkategorie Geschlecht umfasste und wissenschaftliche Ansätze bzw. Wissenschaftskritik der Frauenforschung berücksichtigte. Methodisch werden qualitative Interviews und die Diskursanalyse eingesetzt.
Finanzierung, FördermittelHessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Forschungsschwerpunkt Gender und Soziale Arbeit
Laufzeit2001-2004
KontaktProf. Dr. Ulrike Höhmann
EFH Darmstadt
Fb II - Pflege- und Gesundheitswissenschaften
Zweifalltorweg 12
D-64239 Darmstadt
hoehmann@efh-darmstadt.de