Detailansicht zum Projekt

TitelTranskulturelle Reflexionen von Mutterschaft im Kontext der Sozialen Arbeit
KeywordsMutterschaft, Vaterschaft, Elternschaft, Kultur, Frühe Hilfen, Gruppen
ForscherinnenProf. Dr. Marga Günther (EH Darmstadt), Dr. Anke Kerschgens (Fliedner Fachhochschule Düsseldorf)
InstitutionEvangelische Fachhochschule Darmstadt, Zweifalltorweg 12, 64293 Darmstadt
LaufzeitSeptember 2016 bis Ende 2017
FinanzierungFörderprogramm für genderbezogene FuE-Projekte des gFFZ 2016
KontaktProf. Dr. Marga Günter, marga.guenther@eh-darmstadt.de, EH Darmstadt, Zweifalltorweg 12, 64293 Darmstadt
Dr. Anke Kerschgens, kerschgens@fliedner-fachhochschule.de, Fliedner Fachhochschule, Alte Landstr. 179, 40489 Düsseldorf
KurzbeschreibungWir fragen im Kontext der frühen Hilfen danach, welche kulturell gebundenen Entwürfe im Konzept der Frühen Hilfen mitschwingen – welche Praxen werden normativ aus einer deutschen bzw. EU-Perspektive gefördert und für gut befunden? Wo kann hier eine transkulturelle Perspektive eröffnet werden, ohne das Kindeswohl als Ziel preiszugeben? Dabei geraten neben Entwürfen von Kindheit zentral Elternschaftspraxen und damit verbundene Geschlechterverhältnisse und Bilder von Mutterschaft und Vaterschaft in den Blick.
Zugleich interessiert uns auch der Blick auf Gruppen und Gruppenarbeit. Sind die hier angebotenen Mutter-Kind-Gruppen transkulturell, oder kulturspezifisch? Welche Bilder wecken sie jeweils und welche subjektiven Anschlussmöglichkeiten eröffnen sie?