Detailansicht zum Projekt

TitelWorkplace Diversity in the Cayman Islands
KeywordsGenderforschung, Gender Pay Gap, Gleichstellung berufstätiger Frauen, Karrierehindernisse, Karriereperspektiven, Handlungsempfehlungen, Diversity
ForscherinnenProf. Dr. Yvonne Ziegler, Astrid Kramer
InstitutionFrankfurt University of Applied Sciences, FB 3 Wirtschaft und Recht
Laufzeitbis Mai 2017
FinanzierunggFFZ
KontaktProf. Dr. Yvonne Ziegler, yziegler@fb3.fra-uas.de
KurzbeschreibungIm Rahmen der Studie mit dem Titel „Workplace Diversity in the Cayman Islands“ soll die aktuelle Situation der berufstätigen Frauen auf den Kaimaninseln beleuchtet werden – insbesondere im Hinblick auf die Chancengleichheit bei der Besetzung von Führungspositionen.
Die Kaimaninseln sind die wohlhabendste Inselgruppe der Karibik und gehören zum britischen Commonwealth. Die lokale Rechtsprechung ist stark von der englischen Gesetzgebung beeinflusst und so gibt es seit 2011 das „Gender Equality Law“, welches darauf abzielt, „Diskriminierung am Arbeitsplatz, bei der Förderung und der Einstellung aufgrund von biologischem Geschlecht, Familienstand, Schwangerschaft oder sozialem Geschlecht zu beseitigen“ (The Gender Equality Law, 2011).  
Trotz des starken britischen und auch amerikanischen Einflusses scheint es für die Frauen auf den Kaimaninseln schwierig, eine gleichberechtigte, berufliche Teilhabe zu erlangen. Insbesondere scheinen Frauen in Führungspositionen unterrepräsentiert. Es gibt aktuell aber keine wissenschaftliche Studie, die sich mit diesem Thema befasst.
Die Studie soll die Frage klären, ob in den Unternehmen, die auf den Kaimaninseln niedergelassen sind, eine berufliche Chancengleichheit für beide Geschlechter existiert – insbesondere im Hinblick auf die Besetzung von Führungspositionen. Die Annahmen und möglichen Gründe, dass es weniger Frauen in Führungspositionen gibt, sollen anhand einer Online-Befragung erforscht werden, die sowohl Männer als auch Frauen anspricht, die in einem Unternehmen auf den Kaimaninseln tätig sind. Die Forschungsarbeit soll einen möglichst repräsentativen Status Quo der Arbeitswelt erheben und Empfehlungen geben, mit welchen Maßnahmen eine gleichberechtigtere Teilhabe der Frauen am Erwerbsleben erreicht werden kann. Die Empfehlungen sowie die Resultate der Umfrage werden der Regierung sowie den auf den Kaimaninseln ansässigen Unternehmen zur Verfügung gestellt, um so eine Sensibilisierung für dieses Thema zu erreichen, damit zukünftig und nachhaltig eine größere Chancengleichheit der Geschlechter am Arbeitsplatz generiert werden kann.
Es ist geplant, die Studie mit finanzieller Unterstützung von und gemeinsam mit der Human Resources Association of the Cayman Islands durchzuführen.