Frauenanteil an den Studierenden in Master-Studiengängen (2017)

In den Master-Studiengängen zeigt sich im Großen und Ganzen ein ähnliches Bild wie in den Bachelor-Studiengängen. Auch hier sind die Frauen in vielen Bereichen unter-, in einigen aber auch überrepräsentiert.

Zu den Bereichen, in denen Frauen im Master schwächer vertreten sind als im Bachelor, zählen Informatik (-4,3 Pp) sowie Mathematik und Physik (-3 Pp). Den größten Unterschied weisen die Studiengänge im Wirtschaftsingenieurwesen auf (-10,5 Pp Frauenanteil im Master gegenüber dem Bachelor).

Eine starke Überrepräsentanz von Frauen im Vergleich Master- Bachelor findet sich im Bereich Oecothrophologie, Weinbau und Getränketechnologie (+17,9 Pp), stärker vertreten sind sie auch im Bereich Soziale Arbeit, Sozialwissenschaften und Recht (+5 Pp) sowie in der Architektur und Innenarchitektur (+4,6 Pp).

Insgesamt ist der Frauenanteil in den Master-Studiengängen erstmals wieder etwas niedriger als in den Bachelor-Studiengängen (38,5% zu 40,2%; siehe dazu die Gesamtübersicht).

Hier finden Sie die