Einzelveranstaltungen

Hier unten finden Sie unsere vergangenen Veranstaltungen sowie diejenigen assoziierter Kolleg*innen und Zentren mit Kurzbeschreibung, nach Datum sortiert.

Tagung

Verunsicherungen und Herausforderungen: Strategien im Umgang mit Rechtsextremismus in Hochschule und Profession

Arbeitstagung der Fachgruppen „Gender“ und „Migration, Rassismus- und Antisemitismuskritik“ der Deutschen Gesellschaft für Soziale Arbeit

28-29.03.2019
BTU Cottbus-Senftenberg

Brandenburgisch-Technische Universität Cottbus Senftenberg
Fachbereich Soziale Arbeit (Gebäude 10)
Standort Sachsendorf
Lipezker Straße 47
03048 Cottbus

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf das nebenstehende Programm.

Veranstaltung des Grünen Salons

mit Prof. Dr. Margit Brückner in Kooperation mit dem gFFZ
"Häusliche Gewalt, aktuelle Lage und Lösungswege"

11.03.2019, 19:00 Uhr
Frankfurt University of Applied Sciences, Nibelungenplatz 1,
60318 Frankfurt am Main, Gebäude 2, Raum 161                                                                                            

Moderation: Natascha Kauder, Stadtverordnete der Grünen 2011-2016 und Mitglied im Ausschuss Soziales und Gesundheit und im Ausschuss Wirtschaft und Frauen der Stadt Frankfurt am Main  

Anlass der Veranstaltung ist die Istanbul-Konvention, das rechtlich bindende Instrument auf europäischer Ebene zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen.  Prof. Dr. Margit Brückner, langjährige Professorin des FB 4 der Frankfurt University of Applied Sciences, stellt ihre jüngsten Forschungen zur häuslichen Gewalt vor. Untersucht wurden Akten der Staatsanwaltschaft zu häuslicher Gewalt. Die Befunde lassen erkennen, dass juristische und soziale Perspektiven auf das Problem der häuslichen Gewalt unterschiedlich sind, was Herausforderungen für die Problembearbeitung schafft. Vor diesem Hintergrund werden gesellschaftspolitische und -praktische Entwicklungen in der Arbeit gegen Gewalt an Mädchen und Frauen zur Diskussion gestellt.

Der grüne Frauensalon möchte den Austausch zwischen weiblichen Mitgliedern der Grünen und politisch, wissenschaftlich und gesellschaftlich engagierten Frauen fördern.

Fachtagung

Wege (auf-)zeigen Ehrenamtliche als Lots*innen zum Hilfesystem bei Gewalt in Paarbeziehungen älterer Frauen und Männer 

18.01.2019, 10:00- 15:30 Uhr

Hochschule RheinMain
Fachbereich Sozialwesen
Gebäude G Raum 102
Kurt-Schumacher-Ring 18
65197 Wiesbaden

Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.hs-rm.de/de/fachbereiche/sozialwesen/forschungsprofil/niederschwellige-hilfeansaetze-bei-gewalt-in-paarbeziehungen-aelterer-frauen-und-maenner/

Link zur Anmeldung: https://eveeno.com/288500715

Tagung

Frauen in der Arbeitswelt 4.0 Chancen und Risiken für Erwerbstätigkeit

14.02.2019, 8:30-17:00

Hochschulzentrum Fulda Transfer
Veranstaltungssaal (Eingang 1a)
Heinrich-von-Bibra-Platz 1b
36037 Fulda

Weitere Informationen erhalten Sie hier: https://www.hs-fulda.de/sozialwesen/forschung/cesst/veranstaltungen/tagungen/frauenarbeitswelt40/

Anmeldungen hier möglich: https://www.hs-fulda.de/sozialwesen/forschung/cesst/veranstaltungen/tagungen/frauenarbeitswelt40/anmeldung

Recht der Frau - Frauenrechte/Legal Gender Studies - Women's Rights

Fachtag für Studierende, Praktikant*innen und Fachkräfte

08.11.2016, 10:00-18:00
Frankfurt University of Applied Sciences
Gebäude 2
Nibelungenplatz 3
60318 Frankfurt/Main

Der Fachtag richtet sich an Studierende, Fachkräfte sowie Lehrende der Sozialen Arbeit und die interessierte Öffentlichkeit. Veranstaltet wird er vom Gender- und Frauenforschungszentrum der Hessischen Hochschulen (gFFZ) sowie dem Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit der Frankfurt UAS, organisiert wird er durch Prof. Dr. Dagmar Oberlies (FRA-UAS).

Nach der Eröffnung des Fachtages und dem Auftaktvortrag von Sibylla Flügge, gliedert sich der Fachtag in drei Programmpunkte. Vormittags finden verschiedene Workshops statt, in denen sich die Teilnehmenden aus verschiedenen Perspektiven (antidiskriminierungsrechtlich, aus der Sicht von Frauen mit Be_hinderungen, familien- und sozialrechtlich) mit Fallstudien zu aktuellen Themen der Frauenrechte in der Sozialen Arbeit beschäftigen.
Nachmittags folgt – im Rahmen der Internationalen Woche – das International Program, bei dem eine Filmpräsentation sowie eine Podiumsdiskussion geplant sind. Der Fachtag endet mit den Verabschiedungsvorträge für Sibylla Flügge. Daran schließt sich noch ein kleines Abendprogramm an.

Weitere Informationen erhalten sie hier.

Fachtag

MUTTERSCHAFT sichtbar Machen. Sorgepraxis zwischen mütterlicher Verantwortung und wissenschaftlicher Vernachlässigung

25.09.2015, 9:00-18:00
Frankfurt University of Applied Sciences
Informationen und Programm auf dem Flyer.