Etablierung eines Forschungskolloqiums "Gender to go" für Forschende der hessischen HAW's

Die Jubiläumstagung im Dezember 2021 am Gender- und Frauenforschungszentrum der hessischen Hochschulen (gFFZ) hat gezeigt, wie vielfältig an den hessischen Hochschulen zu Genderthemen geforscht wird. Es versammelt sich ein breites thematisches Spektrum unter unseren Dächern. Die Jubiläumstagung hat allerdings auch gezeigt, dass die vielfältige Genderforschung an den hessischen HAWs nach wie vor sehr unverbunden nebeneinandersteht, das Wissen über „die Forschung der Anderen“ oft fehlt, das Interesse daran aber groß ist, ebenso wie der Wunsch nach Austausch und Transfer über Forschungsmethoden, Fragestellungen und Thesen.

Aus diesem Anlass startet das gFFZ im Sommersemester 2022 mit einem digitalen Forschungskolloquium „Gender to go“ für Forschende der hessischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften.


Die erste Veranstaltung startet im Sommersemester am 19.05.2022 von 16.00-18.00 Uhr via Zoom mit dem Dissertationsprojekt von Ramona Schneider

„(Un-)Doing Gender in den Hilfen zur Erziehung am Beispiel des
erlebnispädagogischen Boulderns und Kletterns“
.


 Weitere Informationen, Termine und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.


Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme sowie anregende Beiträge und Diskussionen.

__________________________________________________________________________________________________________



Fortsetzung der gFFZ Online-Ringvorlesungsreihe: Digitalisierung und Gender


Nach einem gelungenen Auftakt 2021 setzt das gFFZ die Online-Ringvorlesungsreihe „Gender und Digitalisierung“ auch im Sommersemester 2022 fort. Im Fokus steht diesmal die genderbezogene Diskriminierung im Internet. Drei Referent*innen werden in ihren Fachvorträgen digitale Bedrohungen im Kontext von Geschlecht aufgreifen. Den Abschluss der Reihe bildet diesmal eine Podiumsdiskussion mit Teilnehmer*innen aus der Praxis. Sie werden uns über ihre Erfahrungen im Umgang mit digitaler Gewalt erzählen und Einblicke in ihre Arbeit geben.Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Folgende Vorträge und Diskussionen stehen für Sie zur Verfügung:

Mittwoch - 04.05.2022, 16:00-18:00 Uhr
Incel - Irritierte Männlichkeit und Sexismus im Internet
Veronika Kracher

Montag - 20.06.2022, 16:00-18:00 Uhr
Sexistische Online-Hassrede - Forschungsstand und praktische Konsequenzen
Prof. Dr. Nicola Döring  (TU Ilmenau)

Mittwoch - 20.07.2022, 16:00-18:30 Uhr
Kurzvortrag: Bedrohung im Netz – Anerkennung digitaler Gewalt als Gewalt
Prof. Dr. Nivedita Prasad  (ASH Berlin)
Podiumsdiskussion: Digitaler Gewalt begegnen - Erfahrungen aus der Praxis
Anna Wegscheider  (Juristin bei HateAid gGmbH),
Anna  (Anna Nackt.de),
Sabine Böhm  (frauenBeratung Nürnberg für gewaltbetroffene Frauen und Mädchen)
Moderation: Dr. Carolin Wiedemann

Weitere Infos sowie das Anmeldeformular finden Sie hier.

__________________________________________________________________________________________________________


11.05.2022, 16:30-19:30 Uhr
Online-Veranstaltung des gFFZ: Feministische Perspektiven auf Elternschaft – Geburt im Fokus


Im Dezember 2021 ist das Handbuch Feministische Perspektiven auf Elternschaft mit Beiträgen von Lotte Rose (FRA UAS) und Michael May (Hochschule RheinMain) im Verlag Barbara Budrich erschienen.
Aus diesem Anlass veranstaltet das gFFZ in Kooperation mit den Herausgeberinnen eine Lesung, die den Startpunkt des Elternwerdens – nämlich Schwangehaft, Geburt und Säuglingsernährung – in den Blick nehmen wird. Die Herausgeberinnen Lisa Yashodhara Haller und Alicia Schlender sowie die Autorinnen des Handbuches Marion Müller, Tina Jung, Lotte Rose und Eva Tolasch werden zu den einschlägigen Stichworten kurze Beiträge vorstellen, um anschließend gemeinsam feministische Perspektiven auf Elternschaft zu diskutieren.

Weitere Infos sowie das Anmeldeformular finden Sie hier.

__________________________________________________________________________________________________________


Save the Date: 13.10.2022 - Jubiläumstagung gFFZ


Das gFFZ veranstaltet am 13.10.2022 die Fortsetzung der Jubiläumstagung „Staying with the Trouble - 25 Jahre orschungsschwerpunkt Frauen- und Geschlechterforschung in Hessen“ an der Frankfurt University of Applied Sciences. Die Tagung wird sich in einen interaktiven Format Bedingung nachhaltiger Genderforschung an hessischen Hochschule für angewandte Wissenschaften widmen.
Anschließend an die Veranstaltung wird es einen Empfang zum 20-jährigen Jubiläum des gFFZ geben.