Dr. Margit Göttert

Wissenschaftliche Koordination und Leitung der Aktivitäten des gFFZ

Kontakt:
Telefon: (069) 1533 3150
E-Mail: goettert.m@gffz.de

Postadresse:
gFFZ
Nibelungenplatz 1
60318 Frankfurt

Besucher*innen-Adresse:
BCN
Nibelungenplatz 3
Raum 720-721 (7. Stock, Eingang Nord)

Arbeitsschwerpunkte

  • Forschungspolitische Entwicklungen im Bereich Frauen- und Genderforschung
  • Wissenschaftspolitik
  • Wissenschaftsmanagement
  • Forschungs- und Antragsberatung
  • Organisationsberatung der Hochschulen im Hinblick auf Gender Mainstreaming Prozesse und die Implementierung von Gender in Lehre und Forschung
  • Networking
  • Wissenstransfer

Forschungsschwerpunkte

  • Gender und MINT
  • Regionalgeschichtsforschung
  • Geschichte der ersten deutschen Frauenbewegung
  • Geschichte der sozialen Arbeit, Biografieforschung
  • Genealogische und familiengeschichtliche Forschung

Berufliche Tätigkeiten

seit 03/2001Wissenschaftliche Koordinatorin des Gender- und Frauenforschungszentrums der hessischen Hochschulen (gFFZ) mit Sitz an der Frankfurt University of Applied Sciences (vormals FH Frankfurt am Main) seit seiner Gründung.
1999
-
2001
Redaktionsassistentin beim ZDF in Mainz im Programmbereich Kinder und Jugend, Bereich Zentrale Aufgaben.
1992
-
1994
Geschäftsführung und konzeptionelle Leitung im Frauenzentrum Mainz e.V., Neuaufbau der Geschäfts- und Beratungsstelle.
1989
-
2009
Selbstständige Tätigkeit als Autorin, Wissenschaftlerin und Dozentin.

 

Wissenschaftliche Qualifikation

12/1998  Promotion an der Johann-Wolfgang Goethe Universität in Frankfurt/Main im Fachbereich Soziologie bei Prof. Dr. Ute Gerhard.
01/1995 -
06/1995
Junior Fellowship am Institut für die Wissenschaften vom Menschen, Wien.
1989
-
1995
Teilnehmerin der Forschungsgruppe „Alte und neue Frauenbewegungen“ am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Frankfurt am Main bei Prof. Dr. Ute Gerhard.
1981
-
1988
Studium der Soziologie an der Philipps-Universität Marburg und der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt/Main.

 

Publikationen

Monographien

Göttert, Margit / Schüller, Elke (Hrsg.) (2012): Mehr Studentinnen für MINT an hessischen Fachhochschulen. Dokumentation der Tagung vom 22.09.2011 an der Technischen Hochschule Mittelhessen. Broschürenreihe des gFFZ – Gender- und Frauenforschungszentrum der hessischen Hochschulen, Online-Publikation Nr. 3, Frankfurt am Main 2012, S. 38-49.

gFFZ (Hrsg.) (2007): Förderung von Genderkompetenz in der Lehre. Berichte von Modellprojekten an hessischen (Fach-)Hochschulen 2005-2006. Forschungsberichte des gFFZ Bd. 4.

Göttert, Margit / Walser, Karin (Hrsg.) (2002): Gender und soziale Praxis. Band 1 der Werkstattberichte des gFFZ. Königstein im Taunus: Ulrike Helmer Verlag.

Göttert, Margit (2000): Macht und Eros. Frauenbeziehungen und weibliche Kultur um 1900 – eine neue Perspektive auf Helene Lange und Gertrud Bäumer. Königstein im Taunus: Ulrike Helmer Verlag.


Zeitschriften- und Buchbeiträge

Göttert, Margit / Schüller, Elke (2009a): Statistische Auswertung der Studierendenzahlen unter Genderaspekten. In ausgewählten Studiengängen der MINT-Fächer, der Sozialen Arbeit und der Pflege an den (Fach-)Hochschulen Darmstadt, Frankfurt am Main, Fulda und Wiesbaden von 1999 bis 2007/8. Frankfurt am Main (hekt. Manuskript). 

Göttert, Margit / Schüller, Elke (2009b): Sonderauswertung zur aktuellen Geschlechterverteilung der Studierenden in den Bachelor-Studiengängen der ingenieurwissenschaftlichen Studienbereiche im WS 2008/09. Frankfurt am Main (hekt. Manuskript). 

Göttert, Margit (2004): Gertrud Bäumer und Marianne Weber. Kampfgefährtinnen im Bund deutscher Frauenverein. In: Bärbel Meurer (Hrsg.): Marianne Weber. Beiträge zu Werk und Person. Tübingen: Mohr Siebeck.

Göttert, Margit (2000): (Stief-)Schwestern? Notizen zu 130 Jahren Frauen- und Lesbenbewegung(en). In: Ariadne. Almanach des Archivs der deutschen Frauenbewegung, Heft 37-38.

Göttert, Margit (1997): Bäumer, Gertrud (Kurzbiographie); Lange, Helene (Kurzbiographie). In: Manfred Asendorf/Rolf von Bockel (Hrsg.): Demokratische Wege. Deutsche Lebensläufe aus fünf Jahrhunderten. Ein Lexikon. Stuttgart/Weimar: J. B. Metzler Verlag.

Göttert, Margit (1996): Zwischen Betroffenheit, Abscheu und Sympathie. Die alte Frauenbewegung und das "heikle Thema" Homosexualität. In: Ariadne. Almanach des Archivs der deutschen Frauenbewegung, Heft 29.

Göttert, Margit (1995): "Mir sind die frauenrechtlerischen Ideen direkt eingeboren". Anna Pappritz (1861-1939). In: Ariadne. Almanach des Archivs der deutschen Frauenbewegung, Heft 28.

Göttert, Margit (1993): "'...als würde die geheime Kraft der Erde einem mitgeteilt!' Frauen, ihre Freundschaften und Beziehungen in der alten Frauenbewegung." In: L'homme. Zeitschrift für feministische Geschichtswissenschaft, 4.Jg., Heft 1.

Göttert, Margit (1991) "'Chloe liebte Olivia...'. Frauenbeziehungen als Gegenstand historischer Forschung." In: Beate Fieseler/Birgit Schulze (Hrsg.): Frauengeschichte: gesucht - gefunden?: Auskünfte zum Stand der historischen Frauenforschung. Köln/Weimar/Wien.

Göttert, Margit (1989) "Über die Wuth, Frauen zu lieben.' Die Entdeckung der lesbischen Frau." In: Feministische Studien, 7. Jg, Nr. 2.


Tagungsberichte und Rezensionen

Göttert, Margit (1992): Symposium "Facetten deutschsprachiger Lesbenforschung"  (Tagungsbericht). In: Feministische Studien, 10. Jg., Nr. 1.

Göttert, Margit (2000): Johanna Gehmacher: Völkische Frauenbewegung. Deutschnationale und nationalsozialistische Geschlechterpolitik in Österreich (Rezension). In: Feministische Studien, 18. Jg., Nr. 1, S. 159-161.